F.A.Q.

Was ist alles im Wochenende inbegriffen?

Die Mahlzeiten, die Übernachtung, die Reise zum Exkursionsort.
Übernachtung nur für diejenigen, die sich für mehrere Tage angemeldet haben.

Was ist nicht inbegriffen?

Die Anreise zum Lagerhaus (es gibt aber Rabatt für die Rigi-Bahn!) und die Rückreise vom Exkursionsort nach Hause.

Kann ich auch erst am Samstag anreisen?

Ja, du kannst auch an einzelne Tage oder Programmpunkte kommen. Dies bitte in der Anmeldung vermerken, damit wir die Schlafplätze und Mahlzeiten einplanen können.

Permakultur

Das diesjährige Enviroswiss-Weekend setzt sich mit Diversität, Nachhaltigkeit und geschlossenen Kreisläufen auseinander. Im Zentrum steht Permakultur. Kann diese Bewegung eine Lösung für die wiederkehrenden Probleme darstellen, die in dem Produktionssystem von Nahrungsmitteln auftreten?

Bisher kam in der Schweiz das Prinzip der Permakultur vor allem in der Selbstversorgung und im kleingärtnerischen Bereich zur Anwendung. Der Sprung in die produzierende Landwirtschaft gestaltete sich bisher schwierig. Doch in den letzten Jahren wurden zunehmend Anstrengungen unternommen, die Permakultur in der Landwirtschaft weiterzuentwickeln. Nicht nur in der Schweiz bestehen diesbezüglich Bestrebungen, sondern auch im benachbarten Ausland (insbesondere in Frankreich und Österreich), wo bereits seit längerem Permakultursysteme erforscht werden. Permakultur setzt sich nun für eine naturnahe Form der Landwirtschaft ein, jedoch hat sie weitere Hauptziele: Sie sorgt für stabile Ökosysteme, die für eine langfristige Nutzung ausgerichtet sind und zum Teil eine Selbstregulierung bewirken, sie bildet ökologische sowie ökonomische und soziale Strukturen; sie verknüpft einzelne Elemente – Pflanzen, Tiere und sogar Gebäude – zu geschlossenen Kreisläufen. Schliesslich zeigt sich die Diversität, sogar in unseren Tellern.

Die obenstehenden Themen – die Erhaltung der Energie im System, die naturnahe Landwirtschaft, die Zusammenarbeit in Gemeinschaft, die Multifunktionalität und die Diversität – werden im diesjährigen Weekend behandelt, damit sich die Studierenden am Ende des Wochenendes eine Meinung über die Fragestellung bilden können.

Permaculture rentability

Is permacultural farm management economically viable? Hélène Bougouin will present a case study lead in a French farm to introduce the concept. Through a workshop, participants will then be able to find out how permaculture principles can apply to farm management.

2017 Rigi LU Permaculture – Let’s Close the Loop

Das diesjährige Enviroswiss-Weekend hat sich mit Diversität, Nachhaltigkeit und geschlossenen Kreisläufen auseinandergesetzt. Im Zentrum stand Permakultur. Kann diese Bewegung eine Lösung für die wiederkehrenden Probleme darstellen, die in dem Produktionssystem von Nahrungsmitteln auftreten?

Programme

In Rigi Klösterli:

Freitag 13.Oktober 2017

17:00 Apéro, Begrüssung
19:30 Filmabend+Diskussion:

Samstag 14. Oktober 2017

10:00 Vorträge/Workshops:

  •  Pflanzplanung I (Matthias Brück)
  • Urbane und soziale  Permakultur (Bastiaan Frich)

12:00 Zmittag

14:00 Vorträge/Workshops:

16:00 Podiumsdiskussion:  “Pflanzenkohle: Eine Chance für die Landwirtschaft”
18:30 Znacht

Sonntag 15.Oktober 2017

10:00 Exkursionen:

Photos

Organising committee

 

Sponsors